Ravensburg Bietigheim Steelers: "Joey war eine Wand im Tor"

Steelers-Goalie Jochen "Joey" Vollmer, hier unterstützt von Verteidiger Markus Gleich (links), hatte am Freitagabend in Ravensburg alle Hände voll zu tun. Rechts der ehemalige Bietigheimer Stürmer-Star Justin Kelly, der seit dieser Saison für die Towerstars aufs Eis geht.
Steelers-Goalie Jochen "Joey" Vollmer, hier unterstützt von Verteidiger Markus Gleich (links), hatte am Freitagabend in Ravensburg alle Hände voll zu tun. Rechts der ehemalige Bietigheimer Stürmer-Star Justin Kelly, der seit dieser Saison für die Towerstars aufs Eis geht. © Foto: Eibner
Ravensburg / ANDREAS EBERLE 19.10.2013
Trotz einer Galavorstellung ihres Torhüters Jochen Vollmer haben die Bietigheim Steelers gestern das schwäbische Duell bei den Ravensburg Towerstars mit 2:3 nach Penaltyschießen verloren. Nun ist der Titelverteidiger in der Deutschen Eishockey-Liga 2 nur noch Zweiter.

Sobald die Bietigheim Steelers über die 60 Spielminuten hinaus gehen müssen, steht das Ergebnis eigentlich schon fest: Der Meister aus dem Ellental verliert und muss sich mit einem Zähler begnügen - und der jeweilige Gegner darf sich über zwei Punkte freuen. So war es bisher gegen Dresden, Rosenheim und Bad Nauheim. Und so war es gestern auch beim Gastspiel in Ravensburg, wo die Steelers letztlich mit 2:3 nach Penaltyschießen unterlagen. Durch die vierte Saisonniederlage musste der SCB die Tabellenführung der DEL 2 an Landshut abtreten. Am Sonntag (19 Uhr) tritt die Mannschaft von Trainer Kevin Gaudet nun beim Tabellenachten ESV Kaufbeuren an - zur Einweihungsparty in der sanierten Sparkassen-Arena.

Die Steelers waren gestern vor den 2293 Zuschauern in der Ravensburger Eissporthalle nur schwer in die Gänge gekommen. Die Towerstars drückten von Beginn an aufs Tempo und beschäftigen den Tabellenführer vor dessen Tor. Bietigheimer Entlastungsangriffe gab es zunächst selten. Nach Vorarbeit des ehemaligen Steelers-Stars Justin Kelly erzielte Brian Maloney in der vierten Minute das 1:0 für die Oberschwaben. Weitere Einschläge verhinderte der bestens aufgelegte SCB-Goalie Jochen Vollmer. Etwas glücklich fiel in der 20. Minute der Ausgleich: Exakt eine Sekunde vor dem ersten Pausensignal traf Neuzugang Patrick Asselin zum 1:1.

War der erste Durchgang bereits hart umkämpft, so steigerte sich dies noch im zweiten Drittel. Bedingt durch zahlreiche Strafzeiten - für allem gegen die Gäste - ging bei beiden Teams die spielerische Linie flöten. Nachdem Marcus Sommerfeld eine Zwei-plus-Zwei-Strafe aufgebrummt bekommen hatte, schlugen die Towerstars in der 28. Minute ein zweites Mal zu - Dustin Cameron vollendete in Überzahl zum 2:1. Doch erneut egalisierten die Steelers noch vor dem Drittelende. Diesmal nutzte Marco Schütz einen Rückpass des hinter dem Kasten postierten Chris St. Jacques - das 2:2 (35.). Zweieinhalb Minuten später erhielt SCB-Stürmer Mark Heatley von Schiedsrichter Maximilian Plitz den vorzeitigen Duschbefehl, nachdem er Marko Friedrich mit voller Wucht gegen die Bande gecheckt hatte. Auch für den Ravensburger Angreifer war die Partie danach vorbei - er wurde, gestützt von zwei Betreuern, vom Eis geführt. "Das war keine Absicht. Ich habe ihn zu spät gesehen und ihn dann voll erwischt", schilderte Heatley später den Zusammenstoß. Die folgende fünfminütige Unterzahl überstanden seine Steelers drittelübergreifend schadlos.

Überhaupt schafften es beide Mannschaften weder im letzten Drittel noch in der Verlängerung, einen weiteren Treffer zu erzielen. Die beiden Torhüter Vollmer und Christian Rohde überboten sich mit Glanzparaden und bewahrten ihr Team vor einem Rückstand. Im Penaltyschießen traf nur der Ravensburger Tobias Bräuner. Auf Bietigheimer Seite vergaben Greg Squires, Robin Just und St. Jacques. "Ravensburg war im ersten Drittel so gut, dass mir auf der Bank schwindelig wurde. Die Strafen haben uns weh getan. Unser Powerplay war heute nicht so gut wie gewohnt", sagte Steelers-Coach Gaudet und lobte seinen Keeper Vollmer: "Joey war heute eine Wand im Tor."

So spielten sie
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel