Bietigheim-Bissingen Auch Justin Kelly bleibt bei den Steelers

Bietigheim-Bissingen / CP 25.06.2015
Der Supersturm der Bietigheim Steelers bleibt zusammen. Nach Jason Pinizzotto, David Wrigley und Frederik Cabana in den vergangenen Tagen hat jetzt auch Justin Kelly seinen Vertrag beim Meister der Deutschen Eishockey-Liga 2 (DEL 2) verlängert.

Der Supersturm der Bietigheim Steelers bleibt zusammen. Nach Jason Pinizzotto, David Wrigley und Frederik Cabana in den vergangenen Tagen hat jetzt auch Justin Kelly seinen Vertrag beim Meister der Deutschen Eishockey-Liga 2 (DEL 2) verlängert. Kelly besetzt damit die dritte Kontingentstelle im Steelers-Kader neben Wrigley und Matt McKnight.

Der 34-jährige Kanadier Kelly geht in seine insgesamt fünfte Saison bei den Steelers. In Bietigheim hat er schon von 2007 bis 2010 gespielt, zur Vorsaison kehrte er von den Towerstars Ravensburg zu den Steelers zurück.

Aufgrund einer langwierigen Verletzung kam er in der Hauptrunde der abgelaufenen Saison nur zu 15 Einsätzen, brachte es aber auf 24 Scorerpunkte. In den vier Halbfinalbegegnungen der Playoffs gegen die Landshut Cannibals war Kelly mit der entscheidende Mann und kam auf 13 Punkte.

Momentan umfasst der Kader der Steelers für die neue Saison 16 Spieler, darunter ist auch der bislang einzige Neuzugang, Dennis Palka. Aus dem Meisterkader weiter dabei sind neben Kelly, Wrigley, McKnight, Pinizzotto und Cabana noch Robin Just, Marcus Sommerfeld, René Schoofs, Max Prommersberger, Dominic Auger, Markus Gleich, Bastian Steingroß, Adam Borzecki sowie die beiden Torhüter Sinisa Martinovic und Andreas Mechel.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel