Ulm Aerobic-Team des SSV Ulm 1846 rechnet mit vielen Medaillen

MHA 23.04.2013
Für die Aerobic-Truppe des SSV Ulm 1846 wird es am kommenden Wochenende ernst: Dann geht es bei den baden-württembergischen Meisterschaften erstmals in dieser Saison um Titel und Medaillen.

Für die Aerobic-Truppe des SSV Ulm 1846 wird es am kommenden Wochenende ernst: Dann geht es bei den baden-württembergischen Meisterschaften erstmals in dieser Saison um Titel und Medaillen. Bei einem Testwettkampf am vergangenen Samstag zeigte das mehr als 20-köpfige Team um das Trainerduo Anke Beranek/Klaus Häberle, dass die Choreographien schon ganz gut sitzen und es nur noch ums Feintuning geht. "Wir haben viele heiße Eisen im Feuer und hoffen, fast in jeder Kategorie ganz vorne zu landen", sagt Anke Beranek .

Die größten Chancen haben die 12- bis 14-Jährigen, die gleich in sechs Konstellationen antreten - von der Einzelvorstellung durch Senkrechtstarterin Celina Glöckle bis zum Fünfer-Team, dessen Besetzung noch nicht endgültig feststeht. Bei den 15- bis 17-Jährigen ruhen die Hoffnungen auf einer Einzelmedaille von Stefanie Semler, die mit Laura Bauer auch in der Paar-Konkurrenz antritt.

Das neu gegründete Dance-Team mit den arrivierten Kräften Stefanie Frank, Stefanie Semler, Sandra Große, Isabell Miller, Jana und Sina Beranek, Amelie Sauter und Laura Bauer muss bei den Landesmeisterschaften noch passen und trainiert auf die deutschen Meisterschaften hin, die beim Deutschen Turnfest (18. bis 25. Mai, Rhein-Neckar-Region) den Saisonhöhepunkt bilden.

Themen in diesem Artikel