München Adrian Sutil entschuldigt sich

München / SID 31.01.2012

Formel-1-Pilot Adrian Sutil hat sich in seiner Aussage im Prozess wegen gefährlicher Körperverletzung bei dem von ihm mit einem Glas verletzten luxemburgischen Geschäftsmann Eric Lux entschuldigt, aber zugleich betont, dass er nicht absichtlich gehandelt habe. "Es tut mir leid, wahnsinnig, ich wollte es nicht", sagte Sutil gestern bei seiner Vernehmung im Amtsgericht München. Der 28-Jährige aus Gräfelfing erklärte aber auch, dass er bereits zuvor mehrfach versucht habe, sich bei Lux zu entschuldigen. Der Teilhaber des ehemaligen Renault-Teams habe diese Versuche aber stets abgeblockt.

Sutil hatte Lux im April 2011 am Abend nach dem Großen Preis von China in einer Disco in Shanghai mit einem Glas am Hals verletzt. Die neun Zentimeter lange Wunde musste genäht werden. Die Verhandlung wird fortgesetzt.