"Ich habe es drauf"

SWP 25.02.2013

Josef Ferstl galt lange als schlampiges Ski-Talent. Am Samstag durfte sich "Peppi" auch mal wie ein Champion fühlen. Als Neunter in der Abfahrt hatte der Sohn des Kitzbühel-Siegers Sepp Ferstl für eine Überraschung gesorgt. "Chapeau", sagte Alpindirektor Wolfgang Maier, "er hat eine richtig gute Prüfung abgelegt. Ich hätte das nicht erwartet." Für WM in Schladming hatte sich der 24-Jährige nicht qualifiziert. "Jetzt weiß ich: ich habe es drauf", sagte Ferstl. sid