"Aus Fehlern lernen"

SWP 16.02.2013

Als WM-Abschluss steht morgen der Herren-Slalom an. In seiner Parade-Disziplin rechnet sich Felix Neureuther große Chancen aus. "Ich werde aus den Fehlern im Riesenslalom lernen und meine Lehren daraus ziehen", sagte der Garmischer gestern nach Rang zehn. Als sein größter Konkurrent gilt der Österreicher Marcel Hirscher, der von rund 60 000 erwarteten Zuschauern unterstützt werden soll. "Schauts euch die Ergebnisse im Vorfeld an und dann sehts ihr, was zu erwarten ist", meinte Neureuther auf die Frage, was er für den Slalom erwarten würde. Der 28-Jährige geht als Zweiter der Slalom-Weltcup-Wertung ins Rennen. Außenseiter-Chancen besitzt Fritz Dopfer, der für Neureuther eine "unheimliche Triebfeder" im Training ist.