Für Wataru Endo muss sich das wie ein Kurzstreckenflug angefühlt haben. Knapp 4500 Kilometer sind es von Al-Rayyan in Katar, wo er mit der japanischen Nationalmannschaft pandemiebedingt noch am Dienstag in der WM-Qualifikation gegen China (1:0) gespielt hat, bis Stuttgart – Luftlinie. Von Tokio ...