Mit einem klaren Sieg über stark ersatzgeschwächte Gäste aus Neuenstein beenden die Mannen vom SV Onolzheim um Peter Klein verlustpunktfrei die Vorrunde der Landesliga und dürfen sich somit Herbstmeister nennen.

Abermals blieb die Doppelweste weiß, alle drei Eingangsdoppel entschied der SVO deutlich gegen seine Kontrahenten des Tabellendritten für sich. Anschließend mussten die Hausherren lediglich drei Einzelniederlagen verschmerzen, ehe nach gut zwei Stunden der zehnte Sieg im zehnten Pflichtspiel für den SVO feststand.

Der SV Onolzheim verabschiedet sich in die wohlverdiente Winterpause, ehe am Samstag, 2. Februar, das möglicherweise vorgezogene „Finale“ beim Tabellenzweiten aus Steinheim stattfindet. Die Gastgeber rangieren mit zwei Minuspunkten auf dem Konto hinter den Onolzheimern auf dem zweiten Platz des Klassements in der Landesliga.