An dem Tag, an dem Per Günther sein Karriereende verkündet, wird die gesamte Basketball-Bundesliga trauern. Zum einen, weil ein großartiger Spieler die Bühne verlässt. Zum anderen, weil er ein Sympathieträger ist, seit Jahren das Gesicht der Liga und mit einer Lockerheit zu allen Themen Stellung bezieht. Sollte der 32-Jährige mit Ratiopharm Ulm tatsächlich noch einen Titel gewinnen, gibt es in Basketball-Deutschland wohl niemanden, der ih...