Fußball So funktioniert die Nations League

Für den Sieger: Die Trophäe der UEFA Nations League.
Für den Sieger: Die Trophäe der UEFA Nations League. © Foto: Harold Cunningham
München / Samira Roll 04.09.2018
Kaum ist die WM vorbei, steht ein neuer Fußball-Hammer an. Zum Auftakt der Nations League trifft Deutschland auf den Weltmeister Frankreich.

Am Donnerstag, den 6. September, startet die neu gegründete Nations League. Gleich zu Anfang steht Deutschland vor einer großen Herausforderung. Im Auftaktspiel trifft die deutsche Nationalmannschaft auf den derzeitigen Weltmeister Frankreich. Alle Informationen über die Nations League findet ihr hier.

Hartes Los für Deutschland

Die Auslosung fand bereits Anfang des Jahres statt. In der kommenden Gruppenphase wird das deutsche Nationalteam gegen Frankreich und die Niederlande spielen.

Nach dem WM-Debakel ist dies nun eine neue Chance für das deutsche Team. Bundestrainer Joachim Löw rief 22 Spieler in den Kader für das anstehende Duell gegen den Weltmeister. Am Dienstag steht eine Pressekonferenz mit einigen Spielern auf dem Plan. Löw wird sich erst am Mittwoch, einem Tag vor dem Spiel, den Fragen der Medien stellen.

Das Spiel am Donnerstag um 20:45 wird, genauso wie die kommenden Spiele mit deutscher Beteiligung, von ARD und ZDF im Wechsel übertragen.

Was ist die UEFA Nations League?

Durch den neuen Nationalteamwettbewerb der UEFA werden die meisten Freundschaftsspiele vor den internationalen Turnieren, wie die EM oder WM, durch Pflichtspiele ersetzt. Durch die Einteilung in verschiedene Ligen haben die Mannschaften die Chance, gegen ähnlich starke Teams zu spielen. Besonderer Anreiz: Es werden zusätzlich vier weitere Startplätze für die Europameisterschaft 2020 vergeben.

Alle 55 UEFA-Mitgliedsverbände nehmen teil und spielen in vier verschiedenen Ligen gegeneinander. Die jeweiligen Gruppengewinner qualifizieren sich für die Endrunde der UEFA Nations League, die im Juni 2019 stattfindet. Hier wird durch zwei Halbfinale, eine Partie um den dritten Platz und einem Finale der Gewinner ausgespielt.

Wer fährt zur EM 2020?

Die Qualifikation zur UEFA EURO 2020 bleibt nahezu die gleiche. Die ersten Turniere der 24 Mannschaften beginnen jedoch nicht wie gewohnt gleich im September, sondern erst im März. Zudem ist keiner der insgesamt zwölf Gastgeber automatisch qualifiziert. Nach Abschluss der Nations League Gruppenphase werden in den zehn Gruppen 20 Tickets für die Europameisterschaft vergeben (jeweils die Gruppenersten und -zweiten).

Die Gruppen der Nations League

Gruppe 1: Deutschland, Frankreich, Niederlande

Gruppe 2: Belgien, Schweiz, Island

Gruppe 3: Portugal, Italien, Polen

Gruppe 4: Spanien, England, Kroatien

Der Spielplan der ersten Liga im Überblick

Spieltag 1:

Donnerstag, 6. September: Deutschland - Frankreich (20:45)

Freitag, 7. September: Italien - Polen (20:45)

Samstag, 8. September: Schweiz - Island (18:00)
England - Spanien (20:45)

Spieltag 2:

Sonntag, 9. September: Frankreich - Niederlande (20:45)

Montag, 10. September: Portugal - Italien (20:45)

Dienstag, 11. September: Island - Belgien (20:45)

Spanien - Kroatien (20:45)

Spieltag 3:

Donnerstag, 11. Oktober: Polen - Portugal (20:45)

Freitag, 12. Oktober: Belgien - Schweiz (20:45)

Kroatien - England (20:45)

Samstag, 13. Oktober: Niederlande - Deutschland (20:45)

Spieltag 4:

Sonntag, 14. Oktober: Polen - Italien (20:45)

Montag, 15. Oktober: Island - Schweiz (20:45)

Spanien - England (20:45)

Dienstag, 16. Oktober: Frankreich - Deutschland (20:45)

Spieltag 5:

Donnerstag, 15. November: Belgien - Island (20:45)

Kroatien - Spanien (20:45)

Freitag, 16. November: Niederlande - Frankreich (20:45)

Samstag, 17. November: Italien - Portugal (20:45)

Spieltag 6:

Sonntag, 18. November: Schweiz - Belgien (20:45)

England - Kroatien (15:00)

Montag, 19. November: Deutschland - Niederlande (20:45)

Dienstag, 20. November: Portugal- Polen (20:45)

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel