Sebastian Vettel erhält in der neuen Formel-1-Saison bei Ferrari zunächst Vorfahrt vor seinem Teamkollegen Charles Leclerc. „Sebastian wird unser erster Fahrer sein“, bestätigte Teamchef Mattia Binotto dem „Spiegel“.

Vettel (31) geht in sein fünftes Jahr bei der Scuderia und will endlich seinen ersten Titel mit dem italienischen Team gewinnen. Der 21 Jahre alte Neuzugang Leclerc ersetzt den Finnen Kimi Räikkönen (39). Er soll Vettel intern stärker herausfordern und zu Spitzenleistungen antreiben.

Auch Teamchef Binotto (49) ist neu im Amt bei Ferrari. Er hatte bereits mehrfach angedeutet, vorerst auf den viermaligen Champion Vettel als Nummer-1-Fahrer setzen zu wollen. Eine langfristige Garantie gibt er dem Hessen aber nicht. „Der Verlauf der Saison wird zeigen, wie sich die Dinge entfalten. Die Jungs sind frei, auf der Strecke zu kämpfen - wir brauchen das, um ihr Bestes, ihr Maximum zu erzielen“, sagte Binotto.

Die neue Saison beginnt am 17. März mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne. Bei den jüngsten Testfahrten in Barcelona hatten die Ferrari-Fahrer mit starken Auftritten die Hoffnungen für die Jagd auf Titelverteidiger Lewis Hamilton genährt.

Ruhmeshalle der Formel 1

Formel-1-Piloten

Rennkalender

Teams 2019