Leichtathletik Vierte WM-Medaille für Wendelin Acker

Wendelin Acker holte in Málaga vier Medaillen.
Wendelin Acker holte in Málaga vier Medaillen. © Foto: privat
Burladingen / Eugen Leibold 14.09.2018

Die 23. Weltmeisterschaften der Leichtathletik-Senioren im spanischen Málaga hat Wendelin Acker vom TSV Burladingen mit dem dritten Platz im Wurffünfkampf beendet. Damit hat das TSV-Urgestein zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen gesammelt – eine überaus beachtliche Leistung.

Im Gewicht-Fünfkampf, bei dem zu Ackers bisherigen Disziplinen Speerwerfen und Diskus hinzukamen, rechnete er sich gute Chancen aus. Holte er sich in dieser Disziplin doch erst neulich in Zella-Mehlis den Deutschen Meistertitel. In seinen Paradedisziplinen Hammerwerfen, Kugelstoßen und Gewichtwurf ließ er jeweils die Konkurrenz hinter sich. Doch das reichte nicht. Konkurrenten aus Brasilien und Island zeigten im Speerwerfen und Diskuswurf so beeindruckende Leistungen, dass sie Acker auf Platz drei verdrängten. Nach der Vizeweltmeisterschaft im Kugelstoßen mit 10,03 Metern, dem dritten Platz beim Hammerwerfen (32,88 Meter) und dem dritten Platz im Gewichtwurf (11,59 Meter) stand der Burladinger das vierte Mal auf dem Treppchen. Nach der WM in Linz 2006, der EM 2008 in Ljubljana und der WM 2015 in Lyon war Acker zum vierten Mal international dabei. Zum Wochenende wird er wieder in Burladingen erwartet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel