Leichtathletik Zwei Titel und gute Plätze im Crosslauf

Aalen/Ulm / wp 10.02.2018

Mit zwei Titeln, zweimal Bronze und fünf Plätzen unter den ersten Sechs bei hochkarätiger Konkurrenz lag die Ulmer Ausbeute bei den baden-württembergischen Crosslauf-Titelkämpfen in Essingen bei Aalen weit über den Erwartungen. Auf einem Extremkurs über steile Anstiege und morastigen Untergrund waren 4,1 km zu bewältigen. Nach der ersten von drei Runden führte Fabian Konrad vor Efrem Tadese und Aimen Haboubi (alle SSV 46).

Nach Runde zwei lag mit 40 Metern Vorsprung der mehrfache deutsche Meister Lukas Eisele (LG Filder) vorn. Zur Überraschung aller hatte im Finish auf der 500 m langen Bergabpassage zum Ziel Haboubi die meisten Reserven und feierte in 12:38 Minuten seinen ingesamt vierten Landestitel. Vorjahrssieger Hendrick Engel (LG Nordschwarzwald) fing noch Efrem Tadese bei Zeitgleichheit ab (12:39), wobei das Zielfoto den Ausschlag für Engel gab. Erst dann kam Favorit  Eisele an (12:43). Direkt hinter ihm: Korbinian Völkl und Fabian Konrad im Kampf um Rang fünf und die Zugehörigkeit zum Ulmer Team I. Wiederum bei Zeitgleichheit (12:46) hatte Völkl die Nase vorn. So war auch der Sieg in der Teamwertung nicht in Frage gestellt. Haboubi, Tadese und Völkl wurden Landesmeister vor Titelverteidiger LG Nordschwarzwald. Team Ulm II mit Konrad, dem 12. Rang von Muhammad Lamin Bah und Rang 19. von Fabian Göggel jubelte über Platz drei.

Eine hervorragende Leistung zeigte auch Lisa Thaler, die im starken Frauenfeld Fünfte wurde (5,1 km in 20:30). Nico May (TSV Erbach) holte sich im Rahmenwettbewerb den Sieg über knapp 2000 Meter (6:38). Einen ersten offiziellen Titel, garniert mit zwei weiteren Medaillen, gab es für die Erbacher bei der weiblichen Jugend U 16: Lea Böhringer (6:54) und Jessica Geywitz (7:05) beherrschten das Geschehen auf der 2000-m-Strecke. Alexandra Geywitz trug als Vierzehnte zum zweiten Platz im Team bei.