Die deutsche Jugend-­Meisterschaft in Kaltenbrunn verlief für die Braun-Zwillinge aus Reutti wie die bisherige Saison: wechselhaft mit positiven Höhepunkten. Sabrina Braun holte sich im Einzelwettbewerb Silber.

Bei ihrer Zwillingsschwester, der WM-Teilnehmerin Mareike Braun (18., 17./Jugend 18/19), lief es nicht nach Wunsch – wie für die meisten anderen auch, die ihren Saisonhöhepunkt in der Slowakei hatten.

So war es an Sabrina Braun, die Familienehre zu retten. Mit einer soliden Laufleistung und gutem Schießen (3 Fehler), lief sie bei beständigem Nieselregen hinter der Bayerin Lara Vogl (3) auf den zweiten Platz. Im Sprint am Samstag – inzwischen bei strahlendem Sonnenschein – verpasste sie eine weitere Medaille als Vierte nur knapp. Der Lohn kam prompt: Sabrina Braun übernahm die Führung in der Deutschland-Pokal-Wertung und wurde für den IBU-Junior-Cup nominiert, der am Wochenende in Norwegen stattfindet.