Kunstturnen Ulmerin Pia Meier wird Vizemeisterin

Bernhard Kotz 12.04.2018

Der SSV Ulm 1846 hat bei den baden-württembergischen Nachwuchsmeisterschaften in Waghäusel Turnerinnen in der AK 12, 13 und 14 gestellt. Pia Meier begann sehr erfolgreich und zeigte einen sturzfreien, sauberen Wettkampf in der AK 12. Dies wurde mit 42,25 Punkten und der Silbermedaille im Mehrkampf belohnt. Damit hat sie sich zugleich für die Deutsche Jungendmeisterschaften qualifiziert. In der Gerätewertung sicherte sie dreimal Bronze und einmal Silber.

Ebenfalls in der AK 12 starteten Giulia Valeriani und belegte den siebten Platz, Fina Körber wurde Achte und Felia Straub Zehnte. „Bei ihnen merkte man noch die fehlende Wettkampfpraxis“, sagte Trainer Gabor Szücs.

Annika-Joriza Kuhner (AK 14) erwischte leider keinen guten Tag und hatte einige Probleme beim Wettkampf. Am Boden zeigte Sie jedoch eine saubere Leistung und errang dort mit 10,50 Punkten Rang drei. Elisa Gräßler holte sich in derselben Altersklasse gleich mehrere dritte Plätze: Sprung, Balken und Barren. Am Boden musste sie jedoch einen Sturz in Kauf nehmen. Insgesamt reichte es daher leider nur für den vierten Platz, war aber damit hinter Pia Meier die erfolgreichste Teilnehmerin der Ulmer Riege.

In der AK 13 erreichte Selma Treß in einem sehr starken Starterfeld mit 37,25 Punkte den achten Platz. Trainer Gabor Szücs war zufrieden: „Sie hat sich sehr gut entwickelt und zeigt aufsteigende Tendenz“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel