Turnen Ulmer Aerobic-Team dominiert in Schwendi

Gemischtes Trio (von links): Magdalena Schmid, Anne-Katrin Kunze (beide Ulm) und Viola Grabowski aus Nieder-Ingelheim.
Gemischtes Trio (von links): Magdalena Schmid, Anne-Katrin Kunze (beide Ulm) und Viola Grabowski aus Nieder-Ingelheim. © Foto: Rudi Apprich
Ulm / Markus Weber 16.05.2018

Bei den offenen Aerobic Meisterschaften des Badischen und Schwäbischen Turnerbund in Schwendi haben die Mädchen vom Landes-Leistungsstützpunkt Ulm vor rund 300 Zuschauern herausragende Ergebnisse erzielt. Als Gäste durften die Ausrichter, Turngau Ulm und SF Schwendi, den TV Jahn Zizenhausen, TSV Unterföhring, Aerobic-Stützpunkt Halle, ATW Dresden, TG Nieder-Ingelheim, SSV Ulm 1864 und Swiss Aerobics Winterthur begrüßen.

Auf dem extra verlegten Aerobic-Wettkampfboden in der lichtdurchfluteten Gemeindehalle dominierten Jana Kessler (AK 9-11) und Cosma Müller (AK 12-14) die Konkurrenz im Einzel und wurden souverän baden-württembergische Meisterinnen. Geburtstagskind Celina Glöckle (AK 15-17) erreichte den zweiten und Nadja Mack (AK 18+) den drtitten Platz. Bei den Duos der AK 12-14 gab es einen Ulmer Doppelsieg. Viktoria Dodel und Leni Käsmaier gewannen vor Marie Otto und Lina Thürheimer. Emma Sturm und Danica Weig wurden in der AK 18+ nur knapp von der ATW Dresden geschlagen.

Gemischtes Team harmoniert

In der Kategorie Trio AK 15-17 durfte sich das gemischte Team mit Viola Grabowski (TG Nieder-Ingelheim), Anne-Katrin Kunze und Magdalena Schmid (beide SSV Ulm 1846) über den Landestitel freuen. In der AK 9-11 belegte der SSV Ulm 1846 Platz drei mit Charlotte Poppe, Keala Puhlmann und Franziska Schmid.

In der Gruppenwertung erzielten Anna Eberhardt, Sarah Farin, Pauline Glöggler, und Katharina Schwarz in der AK 9-11 Platz zwei. In der AK 12-14 starteten zwei Ulmer Mannschaften. Hier siegten Jana Bruder, Daria Frey, Eva Gehring und Pauline Ullrich vor Penelope Charbedija, Valeria. Ebenfalls baden-württembergische Meister wurden Hannah Kunz, Anne-Kathrin Kunze, Magdalena Schmid, Amelie Schröter und Smilla Treß in der AK 15-17.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel