Handball TV Gerhausen wechselt den Handball-Trainer

hbr/mhi 24.12.2018

Nach den zuletzt doch vielen Niederlagen kam es vor dem Württembergliga-Spiel des TV Gerhausen gegen den TSV Heiningen zur Trennung von Trainer Jochen Trinkner und dem Verein. Eineinhalb Jahre war der Bad Saulgauer am Blautopf. Ihm folgt Jonathan Glanz, der gegen TSV Heiningen die Geschicke der Mannschaft leitete. Unterm Strich stand eine 20:23-Niederlage.

In der Halbzeitpause (8:11) fand der neue Trainer wohl die richtigen Worte: Ein Lauf zum 12:11 brachte die Halle zum Kochen. Plötzlich war die Überraschung zum Greifen nahe und auch Heiningen zeigte sich in dieser Phase stark verunsichert. Leider konnte man die Führung nur bis zur 40. Minute halten, individuelle Fehler auf Seiten von Gerhausen ließen das Spiel wieder zugunsten der Gäste kippen. Die Abwehr, im Zusammenspiel mit einem starken Daniel Kornmüller, zeigte eine hervorragende Leistung und brachte Gerhausen zwar wieder heran, zur Führung und letztlich zum Sieg reichte es jedoch nicht mehr.

Ein toller Jahresausklang gelang derweil Liga-Rivale HSG Langenau/Elchingen beim Tabellendritten MTG Wangen. Unterm Strich stand ein 32:30-Sieg. Wie in den Spielen zuvor war eine stabile Abwehr die Basis für einen guten Auftritt der HSG. Zudem spielte die HSG ihre Angriffe konsequent und mit wenigen technischen Fehlern zu Ende. Die Nau-Handballer gingen in Führung, die Gastgeber konnten jedoch immer wieder verkürzen. Selbst die Anschlusstore zum 27:28 und 28:29 brachten die HSG nicht aus der Ruhe.

TVG-Tore Bux 4, P. Mayer 4/2, P. Maier, J. Brinz je 3, Dück, U. Mayer je 2, Sauter, Sigg je 1.

HSG-Tore Heinrich 8, Junginger 7, Buck 5/2, Braun, Mannes je 3, Renner, Schenk, Schaden je 2.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel