Eishockey Petr Ceslik verstärkt VfE Ulm/Neu-Ulm

Neuzugang für die „Devils“: Petr Ceslik (22).
Neuzugang für die „Devils“: Petr Ceslik (22). © Foto: VfE Ulm/Neu-Ulm
dg 03.01.2018
Eishockey-Landesligist VfE Ulm/Neu-Ulm hat sich mit einem zweiten Stürmer aus Tschechien verstärkt: Petr Ceslik ist auch Coach.

Ein Einsatz des 22-jährigen Petr Ceslik bereits am Mittwoch (20 Uhr) in der Landesligapartie beim EHC Königsbrunn ist noch ungewiss.  „Wir haben den Spielerpass­antrag gestellt. Wir warten auf die Genehmigung“, sagt der zweite VfE-Vorsitzende Georg Meißner. Den Kontakt zum ehemaligen U-16- bis U-18-Nationalspieler, der in 46 Länderspielen zwölf Treffer erzielte und fünf Vorlagen gab, stellte der Vater von VfE-Stürmer Chris Carroll her. Das Familienoberhaupt des Amerikaners kennt einige Trainer in Europa und bekam den Tipp mit Ceslik.  Der Torjäger spielte zuletzt beim polnischen Erstligisten Orlik Opole (23 Einsätze/3 Tore).

„Er will sich bei uns für höhere deutsche Ligen empfehlen“, sagt Meißner. Nachdem Ceslik eine Trainerlizenz hat, übernimmt er auch im aufstrebenden VfE-Nachwuchsbereich eine Aufgabe. Meißner: „Wir haben vor allem bei den ganz jungen Spielern einen extremen Zuwachs. Wenn dann 20 bis 30 Kinder auf dem Eis stehen, benötigst du eigentlich gleich vier Trainer.“

 Mit Ceslik, der übrigens auch den anderen tschechischen Stürmerzuwachs bei den „Devils“ Dominik Synek aus seiner Zeit in Amerika (33 Tore in 41 Spielen bei den El Paso Rhinos) kennt, sind die Personalplanungen für die am 19. Januar startende Abstiegsrunde eigentlich abgeschlossen.