Tennis Top-Niveau in Gedenken an Bruno Reisch

epi 21.02.2017

Auf sehr spannende Halbfinalpartien beim „Bruno-Reisch-Gedächtnisturnier“ im Leistungszentrum Biberach folgten zwei hochklassige Endspiele. Anna Gabric vom TEC Waldau setzte sich letztlich gegen Arina Vasilescu vom SSV Ulm 1846 mit 6:4, 6:1 durch. Im Herrenfeld bezwang Dominik Böhler vom TC Waiblingen Patrick Nystroem vom TTC Bad Wörishofen mit 6:1, 6:3.

„In den Matches wurde in einer Qualität gefightet, die den Spielen bei den Deutschen Meisterschaften am gleichen Platz in nichts nachstanden“, sagte WTB-Vizepräsident Rolf Schmid – und er muss es als Leiter der vorweihnachtlichen nationalen Wettkämpfe wissen. Schmid und den Bezirksverantwortlichen Gernot Maier und Stefan Hofherr ist  das Turnier in Erinnerung an den im vergangenen Jahr verstorbenen langjährigen Bezirkssportwart Bruno Reisch zu verdanken. 

Sportliche Leckerbissen gab es zu Hauf: Etwa das dramatische Halbfinale zwischen der an zwei  gesetzten Carmen Schultheiß (BW Vaihingen/Rohr) und der Nummer drei, Arina Vasilescu. Nach dem 7:5, 6:7, 10:7 fehlte der Finalistin einfach die Power. Bei den Herren gab es in Runde eins eine Überraschung. Nicht der an drei gesetzte Julian Klose (TC Friedrichshafen) zog ins Halbfinale ein, sondern der ungesetzte Jan Robert Finkbeiner (Cannstatter TC). Für ihn war dann gegen Nystroem Schluss.

Themen in diesem Artikel