Schwimmen SSV Ulm 1846 glänzt beim Hainzel-Pokal

swp 03.04.2018

Einige Schwimmer des SSV Ulm 1846 haben beim Hainzel-Pokal im bayerischen Markt Indersdorf ihre Wettkampf-Premiere gefeiert. Dementsprechend nervös waren die Kinder. Sobald sie allerdings im Wasser waren, war davon nichts mehr zu spüren, und so schwammen sie durchweg gute Zeiten.

So konnte Leonard Löring (Jahrgang 2010) sein Talent unter Beweis stellen und gleich vier seiner fünf Rennen souverän für sich entscheiden. Dabei erzielte er beeindruckende Zeiten. Vor allem über 25 Meter Freistil (19,81 Sek.) und 25 Meter Rücken (22,19 Sek.) beeindruckte er seine Trainerin. Fast ebenso erfolgreich war Tobias Seitz, der jüngste Teilnehmer im Ulmer Team. Er gewann im Jahrgang 2011 gleich dreimal Gold: Über 25 m Rücken verbesserte er sogar seine erst eine Woche zuvor aufgestellte Bestzeit erneut auf nunmehr 29,03 Sekunden. Zweimal gewann er zusätzlich die Silbermedaille.

Zwei Siege für Julia Weber

Bei den Mädchen wusste Laura Kilz im Jahrgang 2010 bei ihrem ersten Wettkampf zu glänzen. Über 25 m Freistil war sie kaum zu bremsen und schlug in 22,88 Sek. als Zweite an. Julia Weber durfte zweimal den obersten Podestplatz erklimmen. Sie war auf 25 m Brust und Freistil (jeweils nur Beine) nicht zu bezwingen. Zwei zweite Plätze gingen über 25 m Rücken und Brust an sie. Für Lena Adamski, die erstmals in der schwierigsten Schwimmlage, dem Schmetterlingschwimmen an den Start ging, gelangen jeweils zweite Plätze über 50 m Freistil, Brust und Rücken.