Springreiten Springreiter Niels Carstensen in Bundeskader berufen

Jörn Rebien 21.12.2017
Der 16-Jährige macht einen wichtigen Schritt für den internationalen Durchbruch. Durch die Berufung in den Bundeskader der Springreiter könnte der Riedheimer bald bei einer EM dabei sein.

Springreiter Niels Carstensen vom Reitclub Riedheim ist in den Bundeskader U 18/Junioren berufen worden. Der noch 16-Jährige wurde damit vom Ausschuss Springen des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) für seine guten Leistungen während des vergangenen Jahres belohnt. Darunter waren ein Sieg im S**-Springen in Bisingen und Rang vier beim Salut-Festival in Aachen im Rahmen des Deutschen Hallenchampionats der Junioren nach drei schweren Wertungsprüfungen. Ausgezeichnet wurde damit auch sein Vater und Trainer Uwe Carstensen, der einen Ausbildungsstall in Behlingen im Kammeltal betreibt.

Nach der aktuellen Kaderstruktur des DOSB umfasst der C-Kader die Athleten eines Verbandes mit der höchsten Erfolgsperspektive, die sich in der Vorbereitung auf internationale Hauptwettkämpfe im Juniorenbereich befinden. Weiterhin können Athleten derselben Altersbereiche einbezogen werden, deren Talent, sportliche Leistung und Umfeld perspektivisch das Erreichen eines Weltniveaus in ihrer Disziplin erwarten lassen. Damit könnte Niels Carstensen die Erfolgsleiter  kontinuierlich weiter hinaufklettern und durch Bundestrainer Peter Teeuwen für eine der nächsten Junioren-Europameisterschaften berücksichtigt werden.