Leichtathletik Mit Ehrgeiz und Spaß auf Erfolgskurs

Bester Weitspringer: Hannes Klecker.
Bester Weitspringer: Hannes Klecker. © Foto: chu
chu 12.07.2018

Einen Kreisrekord, vier Podestplätze und viele persönliche Bestleistungen brachten die württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der U 16 in Leinfelden-Echterdingen für die Starter des SSV 46. Marie Jung katapultierte sich mit einem Sprung über 1,72 m in die deutsche Spitze. Im Vierkampf der Altersklasse W 15 wurde sie Dritte, Jule Müller Fünfte und Franca Arnold Achte. Das Trio (6304 Punkte) stellte den Kreisrekord auf und holte den Vizetitel hinter der LG Filder. Auch im Siebenkampf wurde Jung mit Bestleistung (3700) Dritte – vor Arnold (3618). Weil Müller krank wurde, rückte die ein Jahr jüngere Brit Breymaier ins Siebenkampf-Team auf, das mit 10 604 Punkten die DM-Quali klar übertraf und ebenfalls Bronze gewann. Zahlreiche Bestleistungen, darunter 1,64 m im Hochsprung für Yanic Türkis, 13,09 Sekunden im 100 m-Sprint für Nicola Glöckle oder 12,79 Sekunden über 80 m Hürden für Max Baur, lieferten die SSV 46-Jungs ab, die als jüngstes der gestarteten Teams sowohl im Vier- als auch im Neunkampf auf dem fünften Platz landeten.

Talentiade-Teams zeigen Klasse

Stark haben sich die Talentteams aus Blaustein und Ulm/Neu-Ulm beim württembergischen Finale der VR-Talentiade präsentiert. Hannes Klecker (Ulm/Neu-Ulm) und Sophie Egle (Blaustein) setzten sich in den Weitsprung-Finals mit 4,25 und 3,78 gegen jeweils über 60 Konkurrenten durch. Gleichauf mit der Wurf-Siegerin Zweite wurde Alicia Da Silva Henke (Blaustein). Mit ihren Top-Leistungen – Klecker wurde auch Vierter im Sprint – trugen die drei maßgeblich dazu bei, dass sich ihre Teams auch in der Gesamtwertung weit vorn platzierten. Hinter dem siegreichen Gastgeber Gomaringen und Team Ludwigsburg kamen Ulm/Neu-Ulm und Blaustein nur um einen Punkt getrennt auf die Ränge drei und vier. Dritte Plätze in den Einzelfinals gab’s für Blaustein durch Amelie Walcher und Charlotte Krauß (Dritte und Fünfte über 50 m) sowie Maximilian Mathias (Wurf-Vierter). Für Ulm/Neu-Ulm erreichten Mina Altrichter Rang drei im Wurf und Lina Straub Platz vier über 50 m.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel