Leichtathletik Leichtathletik: Über 1500 Starts in der Messehalle

Symbolbild
Symbolbild © Foto: Thomas Madel
Ulm / chu 07.12.2017
Mit Sportfesten für Kinder und Nachwuchstalente geht es am Freitag und am Samstag in die Saison unterm Dach.

Mit 560 Startern aus 50 Klubs geht’s zum Auftakt der Hallensaison in der Ulmer Messehalle 4 gleich in die Vollen für Kampfrichter und Helfer des SSV 46 und des Leichtathletik-Kreises, die mit über 1500 Starts ein Mammutprogramm zu bewältigen haben.

Los geht es am Freitag, 15 Uhr, mit dem Nikolaussportfest für über 200 Kinder. Neben Gastgeber SSV Ulm 1846 mit über 50 Kindern stellen die TSF Ludwigsfeld (34) und der SV Jungingen (24) die größten Kontingente. Beim Kampf um den Wintercup der U-10- und U-12-Teams, mit Ulm als erster von Stationen, sind aber sicher auch wieder die Teams aus Erbach und Blaustein zu beachten. Bevor der Nikolaus Urkunden und Geschenke verteilt, stehen aber erst einmal Hindernisstaffeln, Sprints in verschiedenen Längen, Scherhochsprung, Weitsprung und Heulerballwurf an.

Beim Nachwuchshallensportfest am Samstag, in das erstmals die U 14 integriert wurde, steht für fast 350 Athletinnen und Athleten der erste Formtest an. Während im Altersbereich U 14 und U 16, wo zahlreiche württembergische Nachwuchskader anreisen, bereits alle Disziplinen ausprobiert werden, stehen für die Aktiven ein Sprint-Dreikampf aus 30 m fliegend sowie 30 und 60 m aus dem Block sowie vereinzelt auch schon technische Disziplinen an.

So misst sich die komplette Ulmer Zehnkampfelite mit Spezialist Silas Ristl im Kugelstoßen. Im Sprintdreikampf wird man Tim Nowak und Fynn Zenker sehen, über die 60 m Hürden Maximilian Vollmer. Spannung verspricht auch das Kugelstoßen der U 20, wo Lokalmatador Elias Jungbauer gegen den Dritten der U-18- WM im Zehnkampf, Leo Neugebauer (Leinfelden-Echterdingen), antritt. Bei den Frauen bestreitet die DM-Dritte Antonia Kinzel ihren ersten Wettkampf mit der 4-Kilo-Kugel. Im Stabhochsprung, der sich bei verschiedenen Einstiegshöhen über den ganzen Tag ziehen wird, gibt die süddeutsche Meisterin Stefanie Dauber ihren Saisoneinstand. Wettkampfbeginn am Samstag: 10 Uhr.        

Themen in diesem Artikel