Leichtathletik Leichtathleten mit großen Sprüngen in die Saison

chu 12.12.2017
Beim Sportfest in der Ulmer Messe­halle glänzte unter ander­em die 14 Jahre alte Marie Jung (SSV 46).

Start in die Hallensaison für über 300 Leichtathleten beim Ulmer Meeting: Mit Katharina Schuldt (Frauen), Kim Gaupp (U 18), Henry Behrens (U 20) und Philip Kelterer (U 18) lagen gleich in vier von sechs Altersklassen Teilnehmer des SSV 46 im Sprintdreikampf aus 30 m fliegend, 30 m und 60 m aus dem Block vorne. Die Ulmer Zehnkämpfer beschränkten sich auf Formtests. Tim Nowak und Maximilian Vollmer beendeten ihre Sprints über 30 m und 60 m in 4,25 und 7,21 Sekunden jeweils auf Rang eins. Auch das Kugelstoßen von Arthur Abele und Tim Nowak ging mit 15,17 und 14,15 m schon in Richtung der Bestleistungen.

Ordentlich auch Stabhochspringerin Stefanie Dauber: Sie überwand gleich 4,10 m. Männer-Sieger Heiko Hinneberg sprang 4,30. Die Nachwuchsmehrkämpfer Elias Jungbauer und Philip Kelterer erreichten mit 3,60 m ihre Freiluftbestleistung, im Kugelstoßen kam Jungbauer auf 12,29, Kelterer auf 11,94. Einen starken Einstieg in die neue Altersklasse zeigte Kugelstoßerin Annika Schepers (SG Dettingen/Donau), die in der U 18 mit 14,10 m deutlich vorn lag.

Das Top-Ergebnis der U 14 und U 16 lieferte die erst 14-jährige Marie Jung (SSV 46):  1,68 m im Hochsprung sind deutsche Spitze. Zweite Plätze gab es in der W 15 für Jule Müller (10,71 m im Kugelstoßen) sowie Johanna Haas und Mona Langbein (2,40 m im Stabhochsprung). Diese Disziplin entschied Yanic Türkis (M 14) mit 2,30 für sich. Gleich drei Mal vorn lag Samuel Vetter (M 13): mit 8,31 über 60 m, 1,47 m im Hoch- und 5,35 m im Weitsprung. Ulmer Siege gab’s auch bei der W 12: Im Weitsprung gewann Franziska Wloka mit 4,47. Über 60 m Hürden siegte Leni Schmid in 10,80 um eine Hundertstel vor Klubkollegin Lea Ludwig. Zweite Plätze gab es im Hochsprung für Franziska Wloka (1,32) und Max Baur (M 15) mit 1,62 sowie für Nina Vetter (SV Jungingen) mit 4,55 m im Weitsprung der W 13.