Ehingen / Patrick Huss

Spannung herrscht am letzten Spieltag im Tischtennis-Bezirk: Die Bacher Herren, die Damen des SC Berg II und die Munderkinger Herren hoffen auf den direkten Klassenerhalt. Die Berger Damen können noch Meister werden.

Herren Bezirksliga

TTC Ehingen – TSV Langenau (Sa. 15.00). Nachdem feststeht, dass die Ehinger Herren in die Bezirksklasse absteigen, gilt es am letzten Spieltag sich mit Anstand aus der Bezirksliga zu verabschieden. Im Hinspiel in Langenau präsentierten sich die Ehinger trotz der Niederlage ganz ordentlich.

SG Öpfingen – TSV Herrlingen III (Sa. 19.00). Auch in dieser Partie geht es um nichts mehr. Alle Entscheidungen sind bereits gefallen. Die Öpfinger Herren möchten die Saison mit einem Sieg beenden. Abschlussplatz fünf ist bereits zementiert.

Herren Bezirksklasse Gr. 2

SC Bach – TSV Blaubeuren (Sa. 19.00). Bach kann Munderkingen noch in die Abstiegsrelegation schicken. Dafür benötigt man jedoch einen Überraschungssieg gegen den Tabellenzweiten Blaubeuren, der seinerseits in die Aufstiegsrelegation will. Gefahr lauert für Bach von unten: Sollte Dornstadt II einen Sieg gegen Beimerstetten holen und der SC deutlich verlieren, dann würde das aufgrund des Spielverhältnisses sogar den direkten Abstieg für die Bacher bedeuten.

SC Berg – SG Nellingen (Sa. 19.00). Berg hat den Klassenerhalt gesichert, Nellingen ist Meister. Daher geht es für beide Teams nur ums Prestige. Das Hinspiel gewann die SGN mit 9:3.

Herren Kreisliga A Gr. 2

SC Bach II – SG Öpfingen II (Sa. 18.00). Zum Abschluss der Runde hat Öpfingen II einen Sieg gegen das immer noch punktlose Schlusslicht Bach II fest eingeplant.

SG Griesingen – SC Berg II (Sa. 18.00). Im Lokalderby will Griesingen beide Punkte in eigener Halle behalten.

TSV Erbach II – TSG Rottenacker (Sa. 18.30). Rottenacker hat zuletzt etwas Federn gelassen. Selbst ein Sieg gegen Erbach II würde jedoch keine Positionsverbesserung mehr bringen. Die TSG wird auf Platz sieben abschließen.

Herren Kreisliga B Gr. 2

Unterstadion steht bereits als Vizemeister und Aufsteiger in die Kreisliga A fest. Ein Sieg zum Abschluss gegen die SG Öpfingen III würde ein schöner Rundenabschluss bedeuten. Berg III ist Außenseiter gegen Wiblingen.

Herren Kreisklasse Gr. 2

Ehingen III schließt die Saison mit einem Sieg ab. In der vorverlegten Partie siegte der TTC III am Dienstag mit 8:4 gegen Blaubeuren III. Unter anderem gingen beide Doppel Torje/Frömmichen und Heuter/Ströbele an die Ehinger, die damit den direkten Konkurrenten noch auf Rang Sechs verweisen konnten. Der TTC III ist Fünfter. Munderkingen II visiert gegen Erbach III einen Sieg an.

Damen Verbandsklasse Süd

SG Aulendorf – SC Berg (Sa. 18.30). Zum Abschluss geht es für das Berger Quartett (2.) um Jasmin Stocker zum Siebten nach Aulendorf. Meister (Direktaufstieg) oder Vizemeister (Relegation)? Das entscheidet sich jetzt am letzten Spieltag: Die Ausgangslage ist klar: Da der punktgleiche Tabellenführer Betzingen II das bessere Spielverhältnis aufweist, müssen die Bergerinnen gewinnen und gleichzeitig auf Schützenhilfe von Schwenningen hoffen, um noch Meister werden zu können. Rang zwei wäre aber auch ein Erfolg, zumal man vor zwei Jahren ebenfalls über die Aufstiegsrunde in die Verbandsliga aufsteigen konnte.

Damen Landesklasse Gr. 7

TSV Herrlingen III - SC Berg II (Sa. 15.30). Berg II kann den Klassenerhalt nur sehr schwer erreichen. Man müsste schon ein großes Wunder schaffen und Meister Herrlingen III bezwingen. Rang sieben könnte am Ende aber auch als Nachrückplatz zum Verbleib reichen.

Das könnte dich auch interessieren:

Tabellenführer TSG Ehingen reist zum SV Bad Buchau. Im Abstiegskampf müssen auch die SG Altheim und die TSG Rottenacker auswärts ran.