Ungewöhnliche Zeiten, ungewöhnliche Maßnahmen: Weil bei den Viertliga-Handballern des TSV Blaustein die Fasnet mit dem Motto „Bauer sucht Frau“ ansteht, wird am Samstag schon um 17 Uhr versucht, gegen die SG Heddesheim, den Tabellen-14. der Baden-Württemberg-Oberliga, die nächsten zwei Punkte einzufahren. Somit heißt es für die Vertreter der Fasnets-Hochburg von der Blau, Zähler einzusammeln, ehe sie sich wohl als Bauer getarnt auf die Balz machen. Erst die eine oder andere Fackel aus dem Rück- raum, dann ein flotter Angriff aus der Tiefe des bunten Treibens an der Bar – mit Sicherheit näher als aus sieben Metern.

Würde die Vergangenheit nicht permanent als Spaßbremse fungieren, müsste einem um die Blausteiner Handballer nicht Bange sein. Der kleine Leistungseinbruch wurde vor einer Woche in Weinsberg flugs korrigiert. Aber in den vergangenen Jahren war zu oft bei den Blausteiner Handballern prompt vor Rosenmontag alles andere wichtiger als der Liga-Alltag. Die TSV-Akteure scheinen in dieser Runde gereift. Mal sehen, ob’s auch an diesem Wochenende anhält.