Dass sich Almuth Schult auch vor einem Millionen-Publikum nicht verstellt, zeigte sie schon nach dem deutschen Auftaktspiel gegen Frankreich. Eine Formulierung von Kevin-Prince Boateng („Mats Hummels ist so lange im Game“) löste bei der Nationaltorhüterin einen Lachanfall aus, der weder ihr noch den vielen Zuschauern an den Bildschirmen peinlich war. Amüsant, authentisch, kompetent – so analysiert Schult für die ARD die EM-Spiele. Daf...