Segelfliegen FLG Blaubeuren mit Rundensieg in Bundesliga

Blaubeuren / swp 07.06.2018

Nach zuletzt jeweils nur einem Punkt haben die Segelflug-Piloten der FLG Blaubeuren in der Bundesliga nun einen Coup gelandet. Insgesamt waren zehn Maschinen für die FLG am Start. Dabei holte Charlie Bauder 122,62 Punkte, gefolgt von seinem Sohn Sebastian  Bauder mit 113,34 und Dirk Ströbl 106,76 Zählern, was den ersten Rundensieg in der Bundesliga bedeutete. In der Tabelle machte die FLG Blaubeuren gleich einen Sprung von Platz 14 auf den achten Rang. Der Flug von Charlie Bauder war zudem der schnellste in ganz Europa an diesem Wochenende. Die Fliegerkollegen vom FSV Laichingen konnten mit Rundenplatz zwölf zwei Positionen gutmachen sind nun 14. der Bundesliga.