Baseball Falcons-Boss Oberst sehr selbstkritisch

Ulm / dg 04.09.2018

Der Saisonabschluss verlief für den Bundesliga-Neuling VfB Ulm Falcons, der erstmals unter dem neuen Namen IT sure Falcons an einem Doppelspieltag aufgetreten ist, ähnlich verkokst wie schon der Großteil der Baseball-Runde. Gegen die Stuttgart Reds setzte es auf eigenem Gelände im Pfaffenhau in der Abstiegsrunde mit 0:14 und 3:8 zwei weitere Niederlagen. Die Ulmer haben ihre Premieren-Spielzeit mit der roten Laterne und nur sechs Siegen in 40 Partien abgeschlossen.

Wie bereits berichtet, haben aber alle aufstiegsberechtigten Zweitligisten auf einen Sprung in die Eliteklasse verzichtet. Die Chancen sind somit sehr groß, dass die Falcons Ende Oktober vom Verbandsausschuss für Wettkampfsport das grüne Licht für eine weitere Bundesligasaison bekommen werden. „Wir haben unsere Erfahrungen sammeln können und müssen auch Fehler eingestehen. Wir werden künftig einige Dinge anders angehen“, sagt Sportdirektor Georg Oberst: „Die Qualität des Kaders wird sicher besser werden.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel