Baseball Falcons bleiben im Tabellenkeller

dg 11.06.2018

Eine Sensation wie beim ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison auf der eigenen Anlage (ein 10:7-Erfolg) blieb dem Bundesliganeuling VfB Ulm Falcons dieses Mal bei den Buchbinder Legionären Regensburg verwehrt. Nach dem 1:7 und dem 0:1 in der Oberpfalz gehören die Ulmer zusammen mit den Stuttgart Reds und den Saarlouis Hornets zu den drei Kellerkindern der Süd-Staffel (alle erst vier Siege).

Im ersten Duell waren die Gäste nach einer Aktion von Antonio Horvatic 1:0 in Führung gegangen. Bis zum vierten Durchgang sorgte Regensburg mit einem 6:1-Zwischenstand für die Vorentscheidung. Im zweiten Spiel schenkten sich die Top-Werfer Horvatic (Ulm) und Bill Greenfield nichts. Bis zum siebten Abschnitt stand es 0:0. Dann gelang Regensburgs Jonathan Heimler ein erfolgreicher Angriff. Im letzten Durchgang setzte Starkregen ein. Die Partie wurde abgebrochen, bleibt aber wegen Erreichen der Mindestanzahl an Abschnitten mit 1:0 in der Wertung.