Ringen Elchinger Ringer haben Platz zwei im Visier

Unterelchingen / dg 06.12.2018

Mit einem Sieg im vorletzten Rundenkampf beim Vorletzten KVA Remseck könnten sich die Ringer des KSV Unterelchingen am Freitag (20.30 Uhr) Platz zwei sichern. „Wenn alles normal läuft, sollte eigentlich nichts  schiefgehen“, vermutet KSV-Freistiltrainer Dieter Folz. Sein Kader ist deutlich ausgeglichener besetzt als derjenige der Gastgeber.

Vor einer schweren Aufgabe steht Routinier Rudolf Münkle (Klasse bis 130 Kilogramm, Freistil) gegen Remsecks deutschen Junioren-Vizemeister Leon Tscherter. Zudem dürfte der ehemalige Benninger Zweitligaringer  Felix Hagenbruch (98 kg, griechisch-römisch) kaum zu schlagen sein. Bei den Elchen ist der Einsatz von Pascal Schmidt (Ellbogenprobleme) ungewiss.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel