Eishockey Devils verpflichten US-Boy

Echter Teamplayer: Christopher Carroll.
Echter Teamplayer: Christopher Carroll. © Foto: Corkery
Neu-Ulm / swp 14.08.2017
Christopher Caroll aus New York soll bei den Devils sowohl den Sturm als auch das Trainerteam des Eishockey-Nachwuchses verstärken.

Die Devils Ulm/Neu-Ulm haben einen Neuzugang aus den USA zu vermelden: Christopher Caroll aus New York soll sowohl den Sturm als auch das Trainerteam des Eishockey-Nachwuchses verstärken.

In den letzten vier Jahren lief der 22-Jährige für das Team der Drexel University in Philadelphia auf, an der er nun den Abschluss im Ingenieurswesen gemacht hat. Das Team, mit dem Caroll zwei Meistertitel in der Division 1 der „Eastern Collegiate Hockey Association“ gewann, erreichte in der letzten Saison das „National Tournament“ des amerikanischen College-Eishockey-Verbandes ACHA.

Seine Qualitäten beschreibt der 88-Kilo-Mann so: „Als Spieler sehe ich mich als einen Teamplayer, der gerne das Spiel macht. Ich finde, dass ein Assist genauso gut ist wie ein Tor.“ Carrolls mannschaftsdienliche Spielweise wird auch von seinem Ex-Trainer Kyle Zoldy gelobt: „Er ist der erste, der sich einem Schlagschuss in den Weg stellt.“ Der sportliche Leiter der Devils, Manfred Jorde, findet: „So eine Teamplayer-Einstellung passt einfach zu uns.“

Deutschland ist Chris Carroll nicht komplett unbekannt: „Ich war schon in mehreren Ländern in Europa, unter anderem auch in Deutschland. Aber eigentlich habe ich nur Berlin besucht. Darum bin ich schon sehr auf Ulm gespannt.“