Handball Blausteiner Handballer müssen auswärts ran

tom/ssm 12.01.2019

Den Auftakt ins Kalenderjahr 2019 hatte sich der Tabellenführer der Baden-Württemberg-Oberliga anders vorgestellt: Die Handballer des TV Bittenfeld II konnten wegen der Schneefälle und des daraus resultierenden Autobahn-Verkehrs-Chaos’ nicht nach Blaustein anreisen. Daher wurde die HVW-Pokal-Begegnung kurzfristig abgesagt und soll in Kürze nachgeholt werden. „Ich weiß gar nicht, wann wir diese Partie zeitlich unterbekommen könnten“, stöhnte TSV-Handball-Boss Joe Gerstlauer.

Morgen geht’s zum Punktspiel nach Weilstetten. Auch wenn die Gastgeber aktuell ein wenig die Verletzungssorgen plagen, so sind diese auf keinen Fall zu unterschätzen. Die Anzahl an geworfenen und kassierten Treffer ähnelt sich sehr. Dies spricht für die vorhandene Qualität.

Das Blausteiner Trainer-Duo Graf/Behr hat die Zeit gewissenhaft zur Vorbereitung und Einstimmung genutzt. Die Mannschaft ist auf Weilstetten eingestellt, alle Spieler sind fit. Beide Mannschaften haben bereits fünf Tage später wieder die Chance auf Wiedergutmachung, wenn man kurioserweise erneut im Rückrunden-Spiel aufeinander trifft.

Fans können das Team zum Tabellen-Siebten (17:13 Punkte) morgen begleiten: Der Bus wird voraussichtlich um 13 Uhr am Blausteiner Busbahnhof abfahren. Sollte sich aufgrund der Witterung etwas anderes ergeben, wird kurzfristig informiert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel