Von wem das Zitat: „Man sieht sich immer zweimal im Leben“ stammt, ist nicht klar. Der Ulmer Basketballer Per Günther wird den Spruch kennen, aber so eine richtige Bedeutung hat der Satz für den 33-Jährigen vielleicht erst im Sommer 2019 bekommen, vor ziemlich genau zwei Jahren.
Da kreuzten sich erneut zwei Wege in Ulm, die sich am 2. September 2009 in Bonn das erste Mal gekreuzt hatten, auf eine spektakuläre, schmerzhafte und folgenreiche...