Tischtennis Aßfalg und Müller halten gut mit im Feld der Besten

Klosterreichenbach / ttw 29.11.2018

Zehn Jugendspielerinnen und -spieler des Tischtennis-Bezirks Ulm waren beim elften Qualifikationsranglistenturnier der Jugend U 15 und U 18 nach Klosterreichenbach in den Schwarzwald gereist, um sich mit den Besten ihres Jahrgangs zu messen.

Das beste Ergebnis erreichte Philipp Aßfalg vom SC Staig – und das als Nachrücker. Mit seinem zweiten Platz in der Vorrundengruppe schaffte er es in die Ausspielung der Plätze eins bis acht. Allein dies war bereits ein Riesen-Erfolg für den Staiger. In der weiterführenden Gruppe erspielte er sich einen weiteren Sieg, am Ende reichte es jedoch „nur“ für einen dennoch überzeugenden achten Platz.

Annika Müller (TSF Ludwigsfeld) wurde in der Vorrundengruppe der U-15-Mädchen Dritte, im anschließenden Zwischenrunden-Feld erkämpfte sich die Bezirks-Vizemeisterin den ersten Platz. Am Ende stand für sie Rang zehn zu Buche.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel