„Drei deutsche 5000 Meter-Läuferinnen bei der WM in Eugene am Start, und keine ist im Finale, das ist doch Sch…“. Alina Reh (SSC Berlin) ließ ihrem Unmut nach dem Rennen in der Mixed Zone freien Lauf. Reh war mit 15:13,92 Min. Zehnte geworden. Sie hätte eine 15 blank laufen müssen, um die ...