American Football Unicorns verpflichten sechs Neue

Schwäbisch Hall / Axel Streich 03.12.2018
Die Unicorns präsentieren sechs neue Spieler. Auch ein italienischer Nationalspieler ist dabei.

Nach der Verpflichtung von Quarterback Jadrian Clark vermelden die Schwäbisch Hall Unicorns sechs weitere Neuzugänge für die Saison 2019. Die Neu-Einhörner kommen aus Kempten, Freiburg, Karlsruhe, Darmstadt und Mailand nach Schwäbisch Hall.

Der Italiener Francesco Fanti kommt von den Milano Rhinos und verstärkt die Haller Offense Line. Seit zehn Jahren ist Fanti Mitglied der italienischen Nationalmannschaft, in der er ebenso wie in den Jahren 2015 bis 2017 in Mailand mit Alessandro Vergani zusammen gespielt hat. Vergani wechselte vor der Saison 2018 von Mailand nach Hall.

Lesen Sie hier alles zu den Schwäbisch Hall Unicorns.

Zwei Spieler kommen von den Haller Ligakonkurrenten Allgäu Comets zu den Unicorns. Der 22-jährige Lukas Maier, der wegen seines Studiums nach Stuttgart gezogen ist, stellt für die Haller einen weiteren Offense-Lineman dar. „Als neuen Verein habe ich mich für die Schwäbisch Hall Unicorns entschieden weil ich glaube, hier meine Fähigkeiten auf dem Feld am besten weiterentwickeln zu können“, sagt Maier. Bei seinem Vereinswechsel von Kempten nach Hall wird Lukas Maier von dem erfahrenen, 31-jährigen Amerikaner Brandon Kohn begleitet, der im deutschen Football auch schon bei den Rostock Griffins, Düsseldorf Panther und Rhein Neckar Bandits Station gemacht hat, bevor er die letzten zwei Jahre in Kempten spielte. Kohn absolviert derzeit im Rahmen seines Fernstudiums an der Arizona State University ein Praktikum an einer Klinik für autistische Kinder in Kempten, wo er auch mit seiner Familie lebt.

Zwei Neue für die D-Line

Die Defense-Line der Unicorns erfährt durch Raphael Zistler Verstärkung. Der 23-jährige Defense Tackle und Noseguard kommt von den Karlsruhe Engineers aus der Regionalliga. „Ich möchte mich mit Spielern messen, die schon deutlich länger Football spielen als ich“, sagt Zistler.

Ebenfalls in die Haller Defense soll Duke Malz integriert werden. Der 25-jährige frühere Jugendauswahlspieler in Hessen kommt vom ungeschlagenen Regionalliga-Meister Darmstadt Diamonds. Auch Malz lobt die Bedingungen in Hall: „Ich habe mich für die Unicorns entschieden, weil sie durch ihre professionelle Einstellung und Organisation überzeugen.“

Das jüngste Talent unter den Haller Neuzugängen ist der 19-jährige Julian Annerwall, der bislang im Jugendbundesligateam der Freiburg Sacristans als Tight­end gespielt hat und in die Jugendnationalmannschaft berufen wurde. „Die Unicorns sind der beste Platz um sich zu verbessern“, sagt Annerwall zu seiner Wechselmotivation.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel