Schwäbisch Hall/Düsseldorf A-Junioren der Unicorns: Sieg oder Saisonende

Im vergangenen Jahr können ersatzgeschwächte Unicorns-A-Junioren (grüne Trikots) die Panther kaum stoppen. Im Halbfinale verlieren sie im heimischen Sportpark mit 0:36.
Im vergangenen Jahr können ersatzgeschwächte Unicorns-A-Junioren (grüne Trikots) die Panther kaum stoppen. Im Halbfinale verlieren sie im heimischen Sportpark mit 0:36. © Foto: Archiv/Hartmut Ruffer
Düsseldorf / Axel Streich 13.07.2018
Die A-Junioren der Schwäbisch Hall Unicorns treten im Viertelfinale um die deutsche Juniorenmeisterschaft in Düsseldorf an. Die Panther sind der Rekordmeister.

Zum 17. Mal stehen die A-Junioren der Schwäbisch Hall Unicorns im Viertelfinale um die deutsche Juniorenmeisterschaft im American Football, zum 14. Mal in Folge. Doch anders als in den vergangenen neun Jahren müssen sie diesmal auswärts antreten. Der Grund ist der verpasste Titel des Südmeisters: In der GFL Juniors Gruppe Süd musste man den Stuttgart Scorpions den Vortritt lassen.

„Die Spieler waren natürlich enttäuscht darüber, die beiden engen Spiele in Fürstenfeldbruck und zu Hause gegen Stuttgart zu verlieren“, blickt U-19-Headcoach Jan Schreiber auf die Punktspielrunde. „Sie haben in den letzten sechs Monaten hart gearbeitet, wollen in jedem Spiel den besten Football zeigen und natürlich auch gewinnen.“ Allerdings betont der Cheftrainer auch, dass bei Spielern und Coaches nicht die nach neun Südmeisterschaften gerissene Serie im Vordergrund steht. „Es geht um die Mannschaft 2018“, verdeutlicht Jan Schreiber. „Wir haben uns ein weiteres Spiel erarbeitet und wollen in Düsseldorf unseren besten Football zeigen.“

Letzter Titel vor acht Jahren

Die Panther standen in der Geschichte des seit 1982 ausgespielten Junior Bowl, des Endspiels um die deutsche Juniorenmeisterschaft, 19 Mal im Finale und holten dabei 15 Mal den Titel. Die Rheinländer sind damit Rekordmeister. Allerdings liegt der letzte Titel acht Jahre zurück. In den vergangenen beiden Jahren trafen Unicorns und Panther erst im Halbfinale aufeinander. 2016 setzte sich Halls Football-Nachwuchs durch und holte sich zwei Wochen später die deutsche Juniorenmeisterschaft, 2017 hingegen gewann Düsseldorf.

Die Panther sind der Favorit in dieser Viertelfinalbegegnung. Das liegt nicht nur am Heimrecht im Stadion des VfL Benrath, wo das Spiel morgen stattfinden wird. Sondern vielmehr am Gewinn des Titels in der als stark eingestuften Gruppe West der GFL Juniors. „Wir wissen, dass wir einen schweren Gegner haben, der auch in diesem Jahr tollen Football gezeigt hat“, gibt Headcoach Jan Schreiber zu. „Wir kennen die Panther aus den letzten beiden Jahren und sind mit aktuellem Videomaterial gut versorgt.“

Die U 19 der Unicorns fährt nicht nach Düsseldorf, um den Hausherren das Feld zu überlassen – ganz im Gegenteil. „Wir haben unser normales Training um Zusatzeinheiten auf dem Platz und Videoeinheiten ergänzt, um die Spieler optimal auf die Panther einzustellen“, gibt Jan Schreiber einen kleinen Einblick in die Vorbereitung auf diese Begegnung.

„Passion & Attitude“ – das Saisonmotto der Unicorns-U-19 muss auch in dieser Partie beherzigt werden. „Nur mit Leidenschaft und der richtigen Einstellung lassen sich unsere Ziele erreichen“, hatte der Headcoach bereits beim Saisonstart betont. Im Viertelfinale, bei dem es im K.-o.-System um alles oder nichts geht, gilt dies einmal mehr.

Info U 19 Düsseldorf Panther – Schwäbisch Hall Unicorns, Samstag, 17 Uhr

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel