Eine Pressekonferenz mit einem Dutzend Teilnehmer ist für einen deutschen Footballspieler eine außergewöhnlich hohe Quote. Zwar ist der Rummel um Moritz Böhringer nicht mehr ganz so groß wie nach dem realen NFL-Draft-Märchen im März 2016, doch die Rückkehr Böhringers zu den Schwäbisch Hall Unicorns nach fünf Jahren NFL-Erfahrung weckt überregionales und internationales Interesse.
Der 27-Jährige wirkt zumindest in einigen Bereichen nic...