Fußball-Kreisliga A1 Mainhardt macht’s zweistellig

In dieser Szene kann der Untermünkheimer klären, doch letztlich setzt sich der SV Westheim (rot-schwarze Trikots) mit 3:0 durch.
In dieser Szene kann der Untermünkheimer klären, doch letztlich setzt sich der SV Westheim (rot-schwarze Trikots) mit 3:0 durch. © Foto: Fotograf
Von den Vereinen 09.04.2018

SV Westheim –
Tura Untermünkheim II 3:0

Bei sommerlichen Temperaturen lieferten sich beide Mannschaften eine ausgeglichene Anfangsphase. Der erste gut vorgetragene Angriff der Heimmannschaft brachte in der 30. Minute die Führung durch Julien Jung nach schönem Zuspiel von Steffen Toth. Danach erspielte sich der SVW eine Feldüberlegenheit bis zur Halbzeit. Im zweiten Durchgang war der SVW spielbestimmend. In der 50. Minute fiel folgerichtig die 2:0-Führung, nachdem ein Schuss von Marc Elser von einem Untermünkheimer Abwehrspieler beim Rettungsversuch ins eigene Tor gelenkt wurde. Danach hatte Untermünkheim nichts mehr entgegenzusetzen. Den Schlusspunkt setzte wiederum Julien Jung mit einem Heber” zum 3:0-Endstand.

VfL Mainhardt –
SV Dimbach 10:1

Bei sommerlichen Temperaturen und einer tollen Zuschauerkulisse eröffnete Marko Schaffroth in der 10. Minute den Torreigen. Fabian Schlepple erhöhte nach starker Vorarbeit von Manuel Braun auf 2:0 (30.). Kapitän Jonathan Schweizer verwandelte einen Strafstoß zum 3:0-Halbzeitstand. Nach dem Wechsel traf der agile Manuel Braun zum 4:0. Torjäger Fabian Wohlschläger konnte durch einen Doppelschlag das Ergebnis auf 6:0 ausbauen. Dimbach verkürzte in der 69. Minute durch Mariano Lumpp. In einer Schwächephase der Gastgeber hielt VfL-Torhüter Heiko Feucht einen Strafstoß. Daniel Vogel, Stefan Löffelhardt und erneut der starke Fabian Wohlschläger schraubten das Ergebnis in regelmäßigen Abständen auf den Endstand.

TSV Untersteinbach –
VfL Mainhardt 1:1

In der Nachholpartie am Freitagabend erkämpften sich die Gastgeber einen Punkt. Mainhardt hatte durch Marko Schaffroth in der 20. Minute die große Chance auf die Führung, als dieser am herausragend reagierenden Torhüter scheiterte. Stefan Löffelhardt erzielte im Anschluss das 0:1 (25.). Die Heimelf war vor allem durch Standardsituationen gefährlich. In der zweiten Halbzeit witterte die Heimelf ihre Chance. Florian Kretschmann verzog nur knapp (60.). Die Gäste schafften es nicht, einen ihrer zahlreichen vielversprechende Konter zu nutzen. Luca Bender köpfte in der 80. Minute den umjubelten Ausgleich. In den hektischen Schlussminuten scheiterte Mainhardt doppelt am Aluminium.

TSV Eutendorf –
SC Steinbach 1:0

Steinbach hatte in der ersten Halbzeit die besseren Möglichkeiten, traf aber das Tor nicht. Nach dem Wechsel war zunächst Eutendorf am Drücker. Bosnjak traf nach 60 Minuten zum 1:0. Danach verlegten sich die Hausherren aufs Kontern und brachten den Vorsprung über die Zeit.

TSV Untersteinbach –
SSV Schwäbisch Hall 3:2

Nach dem Punktgewinn gegen Mainhardt am Freitagabend siegte der TSV Untersteinbach gestern Nachmittag gegen die SSV Schwäbisch Hall. Patrick Heigl brachte die Gastgeber in Führung, die Waldemar Schneider nach 31 Minuten ausglich. Auch die Führung von Marvin Gebhardt (60.) hielt nicht lange. Alexander Davljatschin erzielte 120 Sekunden später den erneuten Ausgleich für die SSV Schwäbisch Hall. Nach einer gelb-roten Karte für die Haller Gäste sorgte Patrick Heigl in der 74. Minute für die Entscheidung zugunsten des TSV Untersteinbach.