Volleyball Kein Satzverlust für den SSV

Mainhardt / SWP 21.02.2018

Der SSV Geißelhardt bleibt weiterhin in der Bezirksliga Nord ungeschlagen, berichtet der Verein. Auch im Derby gegen Waldenburg II und gegen die Spvgg Möckmühl können zwei 3:0-Siege verbucht werden. Geißelhardt startete hochkonzentriert und gewann den ersten Satz mit 25:20 gegen Möckmühl. Die Konzentration konnte anfangs des zweiten Satzes jedoch nicht aufrechterhalten werden. Möckmühl nutzte die Chance und ging schnell in Führung. Die Hausherren steigerten sich aber wieder und holten sich Satz 2 mit 25:21. Nach hartem Kampf ging auch Durchgang 3 mit 27:25 an den SSV.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den vermeintlich stärkeren Gegner, die SG Sportschule Waldenburg II. Starke Aufschlagserien von Kapitän Tobias Bauer und Marian Epple sorgten aber schnell für ein passables Polster. Waldenburg bekam das Spiel nicht in den Griff und verlor den ersten Satz deutlich mit 25:12 und den zweiten Satz mit 25:11. Etwas knapper fiel Satz 3 mit 25:20 aus.

Der SSV bleibt ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die Mannschaft kann beim Spiel am 3. März beim Renninger SC die Meisterschaft perfekt machen. Dies wäre der direkte Wiederaufstieg in die Landesliga Nord. Geißelhardt reicht hierzu schon ein Punkt. Zuvor geht es noch im Bezirkspokal weiter. Hier steht am Freitag, 23. Februar, die Auswärtspartie gegen Hausen II an.

SSV: Tobias Bauer, Patrick Dahlke, Marian Epple, Joachim Greitzke, Frank Weidner, Robin Vogel, Kai Schwab, Fabian Windmüller und Jacob Krauth. Trainer: Michael Kurz und Dennis Ellinger.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel