Fußball-Bezirksliga In der sportlichen Talsohle

Bühlerzells Torwart Markus Weiss kann in dieser Szene klären.
Bühlerzells Torwart Markus Weiss kann in dieser Szene klären. © Foto: Achim Köpf
Bühlerzell / efi 09.04.2018

Die Trends beider Mannschaften halten an. Die Spielgemeinschaft aus dem Kochertal festigte ihren zweiten Tabellenplatz mit dem Sieg in Bühlerzell. Die Gastgeber dagegen befinden sich weiterhin in einer sportlichen Talsohle, stehen aber trotz der Niederlage weiterhin auf Platz sechs.

Bei der gestrigen Partie in Bühlerzell musste Schiedsrichter Robin Hechler aus Weiler/Rems zur Pause verletzungsbedingt aufgeben. Für ihn sprang der vereinsinterne und kurzfristig zur Verfügung stehende Marco Zauner ein. Sindringen/Ernsbach gelang im achten Spiel im oberen Bühlertal der dritte Sieg. Letztendlich nicht unverdient, da die Gäste zwei ihrer wenigen Chancen zu Toren nutzen konnten. Aber sie ließen den Gastgeber  auch kaum eine Möglichkeit, sich in ihrem Offensivspiel gut in Szene zu setzen.

Fabio Roth war in der 17. Minute glänzend frei gespielt worden und hatte keine Probleme, per Flachschuss seine Farben in Führung zu bringen. Ansonsten wirkte das Spiel der Gäste vor der Pause sehr abgeklärt, sehr ballsicher, gut geordnet, in der Defensive gut stehend.

Weiss klärt mit dem Fuß

Nach der Pause waren die Sportfreunde Bühlerzell besser im Spiel. Die besseren Möglichkeiten hatte aber weiterhin die SGM Sindringen/Ernsbach. In der 77. Minute verhinderte Markus Weiss im Bühlerzeller Tor per Fußabwehr das 0:2 gegen den kurz zuvor eingewechselten Jonas Nöthe. Kurz vor Spielende machte es Jonas Nöthe besser. Nach einem Konter vom eigenen Strafraum aus über zwei Stationen traf er per Flachschuss zum 0:2-Endstand.