Motorsport Haller Kartpiloten bestreiten erfolgreiches Heimrennen

Luca Scharf kurvt um die Pylonen.
Luca Scharf kurvt um die Pylonen. © Foto: privat
Schwäbisch Hall / SWP 13.06.2018
Die Slalomkartpiloten des ADAC-Ortsclubs Hall erreichen in Hessental vordere Platzierungen.

Zum mittlerweile 31. und 32. Mal fand am Sonntag in Schwäbisch Hall-Hessental der ADAC/UHO-Jugendkartslalom statt. Es waren der siebte und achte Regionallauf zum Unterland-Hohenlohe-Odenwald-Pokal, berichtet der Haller ADAC-Ortsclub. 52 Kinder und Jugendliche, darunter 14 Jugendkartpiloten des Haller ADAC-Ortsclubs stellten sich in fünf Klassen ihren Gegnern aus der Region.

In der Klasse 1 (Jahrgänge 2009-11) belegte Ilja Kramlich im ersten Rennen den ersten Platz vor Teamkollege Nils Friedrich. Teamkollegin Marit Feger musste sich als einziges Mädchen ihrer Klasse gegen die 11 männlichen Konkurrenten beweisen, was ihr auch mit einem fünften Platz gelang. Im zweiten Rennen konnten die drei Youngster jedoch ihre Platzierungen nicht bestätigen. Mit den Plätzen 2, 5 und 6 konnten Kramlich, Friedrich und Feger jedoch zufrieden den Wettkampftag beenden.

Jordan Finley Ströde ging in der Klasse 2 (2007/08) an den Start. Er erreichte in seinem ersten Wettkampfjahr die Plätze 5 und 10. Die Klasse 3 (2005/06) war mit 13 Jugendkartpiloten diesmal am stärksten besetzt. Mika Braun kostete im ersten Rennen ein Pylonenfehler den sicheren Sieg, durch seine Schnelligkeit reichte es dennoch zu Platz 2. Fehlerfrei sicherte er sich den ersten Platz im zweiten Rennen. Jan-Marius Feger erreichte fehlerfrei zunächst Platz 6. Wegen einer Zwei-Sekunden-Strafe im zweiten Rennen wurde er auf Platz 8 durchgereicht. Ähnlich erging es Luis Korb und Timon Reckerzügl. Nach den Plätzen 8 und 9 im ersten Rennen tauschten sie ihre Positionen in der Rangliste und belegten die Plätze 12 und 11 im zweiten Rennen. Nur Teamkollegin Lilli Scharf konnte sich nach einem 10. Platz im ersten Rennen danach auf Platz 6  verbessern.

Luca Scharf und Julius Berner gingen in der Klasse 4 (2003/04) an den Start. Für Scharf war der Haller Renntag der bislang erfolgreichste. Fehlerfrei siegte er im ersten Rennen. Auch im zweiten Rennen konnte er mit Platz 3 erneut das Podium erklimmen. Berner belegte die Plätze 7 und 9.

Bei den Jugendkartpiloten der Klasse 5 (2000-02) belegte Nick Friedrich im ersten Rennen Platz 2 vor den Teamkollegen Sebastian Lange (Platz 3) und Miriam Lange (Platz 7). Im zweiten Rennen drehte Sebastian Lange den Spieß um. Mit einem ersten Platz sicherte er sich den Podiumsplatz vor Friedrich, der diesmal Dritter wurde. Miriam Lange verbesserte sich auf den 5. Platz.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel