Ringen Hall mit Schlappe im Schwarzwald

Alpay Yalcin, auf dem Bild beim Heimkampf 2017 gegen Plieningen, verliert in Winzeln nach gutem Beginn.
Alpay Yalcin, auf dem Bild beim Heimkampf 2017 gegen Plieningen, verliert in Winzeln nach gutem Beginn. © Foto: Archiv/Achim Köpf
Winzeln / Alpay Yalcin 11.09.2018
Mit 36:4 fegt der Oberliga-Absteiger KSV Winzeln die RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot von der Matte.

Es ist immer so eine Sache, wenn Sportler nach zweieinhalb Stunden Fahrt noch eine annähernd befriedigende Leistung abliefern sollen. Wenn dann noch Ringer krankheitsbedingt geschwächt auf die Matte gehen und junge Athleten ausfallen, drückt sich das im Ergebnis aus. So geschehen am vergangenen Wochenende in der Ringer-Landesliga.

Alpay Yalcin (57 kg) ging für Sergej Fertig auf die Matte, der aufgrund einer Erkältung ausfiel. Yalcin, der diese Saison eigentlich kürzertreten wollte, hatte mehrmals den Sieg in der Hand, brachte sich aber durch unkonzentrierte Aktionen um den Erfolg und musste auch noch auf die Schultern (4:0). Andrej Befus (130 kg) zeigte dagegen einen sehr guten Kampf. Gegen den starken Danilo Radjenovic konnte der Haller zehn Punkte platzieren, musste dann aber kurz nach der Pause auf die Schultern (8:0). Mirko Rodemich (61 kg) ging stark erkältet auf die Matte und gab beim Stand von 16:6 gegen Philip Ganter auf (12:0). Die Klasse bis 98 kg konnte von der RG nicht besetzt werden, so gingen die Punkte an den Winzelner Ringer Felix Beck (16:0).

Dennis Wolf siegt

Die Ehrenpunkte für die RG Hall/Wüstenrot holte Dennis Wolf. Der junge Haller hatte nach zwei Minuten zehn Punkte auf dem Konto, als sein Gegner Fabian Fus auf die Schultern musste. Kevin Kinstler (66 kg) erwischte mit Serhat Akyildiz einen bärenstarken Gegner und musste in der zweiten Minute auf die Schultern. Tim Schuhmacher (80 kg) und Nick Kinstler (75 kg A) hatten mit Mandalin Minzala und Marian Luca Rall international beziehungsweise national erfahrene Gegner. Beide mussten mit einer technischen Überlegenheit von der Matte. Kinstlers Gegner Marian Luca Rall ist amtierender deutscher A-Jugend-Meister in der Gewichtsklasse bis 71 kg im freien Stil.

Eine sehr gute Leistung konnte Dimitri Wagner (71 kg) abrufen. Gegen den anfangs aktiveren Max Lam-Nguyen verlor Wagner zunächst den Anschluss, konnte dann aber einige gute Griffansätze vorweisen und kämpfte sich mit 16:7 heran. Dann aber lief der Haller in einen Kopfüberwurf und musste drei Sekunden vor Schluss auf die Schultern. Ebenso beherzt kämpfte Paul Klinkmann (75 kg B) gegen den routinierten Adrian Heim. Trotzdem konnte er die Schulterniederlage nicht verhindern.

Damit kassiert die RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot im ersten Kampf der Landesliga-Saison die erste hohe Niederlage.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel