Wallhausen/Obersontheim Tänzer steigen in Regionalliga auf

Anja (Zweite von links) und Dario D‘Ariano (ganz rechts) feiern mit dem TSC Wallhausen den Aufstieg in die Regionalliga.
Anja (Zweite von links) und Dario D‘Ariano (ganz rechts) feiern mit dem TSC Wallhausen den Aufstieg in die Regionalliga. © Foto: privat
Wallhausen / dar 06.04.2018
Das Obersontheimer Paar Anja und Dario D’Ariano führt den TSC Wallhausen in die Regionalliga.

Vor drei Jahren übernahmen die in Obersontheim wohnenden Dario und Anja D‘Ariano die gerade aus der Oberliga abgestiegene Lateinformation des TSC Wallhausen. Nun sind sie mit dem Team in die Regionalliga aufgestiegen.

Mit den neuen Trainern versuchte man einen Neuanfang in der Formation, erinnert sich Vorstand Edgar Kohr. Für Anja D‘Ariano war es eine Herzensangelegenheit, gründete sie doch mit einigen anderen Tänzern 2008 die Abteilung im Tanzsportverein des TSC Wallhausen.

Viel Zeit, um sich einzugewöhnen, hatte das Trainerduo damals nicht. „Wir kamen ziemlich spät in die Saison rein und bis auf zwei Tänzer kannten wir das Team im Prinzip nur vom Sehen. Hinzu kam, dass wir selbst noch beim 1. TC Ludwigsburg in der 1. Bundesliga getanzt haben. Das nahm mit vier Mal die Woche Training auch noch viel Zeit in Anspruch“, erinnert sich Dario D‘Ariano.

Trotzdem fand das Trainerduo schnell den Draht zum Team. Das Ziel war klar vorgegeben: zurück in die Oberliga. Zwar glaubte man nicht wirklich daran, wieder aufzusteigen, doch nach dem ersten Turnier war die Richtung eindeutig. Letztlich stieg der TSC Wallhausen mit fünf gewonnenen Turnieren und 23 von 25 Bestwertungen in die Oberliga auf.

Fitnesseinheiten fürs Team

Mit neuer Choreografie und neuer Musik ging es für das Trainerduo und die Latinos in die neue Saison 2016/17. Eine sehr lange und intensive Vorbereitung gab es für das Team. Der Aufsteiger stand gemeinsam mit dem 1. TC Ludwigsburg mit gleicher Punktzahl auf Platz 1. Letztlich zog Wallhausen den Kürzeren und musste sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben.

„An sich konnte ich mit der Saison sehr zufrieden sein, als Aufsteiger gleich nochmal um den Aufstieg mitzutanzen, ist natürlich super, trotzdem hätten wir den Aufstieg verdient gehabt. Es wäre aber möglicherweise auch zu früh gewesen“, so Dario D’Ariano.

Nach einer Pause für das Formationsteam wurde ab April 2017 für die neue Oberliga-Saison trainiert. Fitnesseinheiten wurden in die Trainingseinheiten eingebaut, um die Kondition der Tänzer zu steigern. Die Choreografie wurde verändert und für die neue Herausforderung erschwert.

Für Team und Trainer stand der Aufstieg im Fokus. Darauf wurde in Trainingslagern und Trainingstagen hingearbeitet. Zehn Paare umfasste nun der Kader der Formation, „Neuland für uns Trainer“, so Anja D‘Ariano.

Beim ersten Ligaturnier in Backnang zeigte das Team, was es will: den Sieg. Mit allen Einsen konnte es das Turnier sowie die folgenden Turniere für sich entscheiden. „Beim Heimturnier am 10. März konnten wir den Aufstieg schon perfekt machen, das ist ein unglaublich tolles Gefühl“, so Dario D’Ariano. Der Aufstieg gelang souverän: Der TSC Wallhausen konnte mit 32 von 32 möglichen Bestwertungen die Turniersaison beenden.

Nun beschreitet der Verein neue Wege. „Die Regionalliga Süd ist für uns, für das Team und den Verein Neuland. Aber wir freuen uns auf die Herausforderung und gehen mit viel Engagement ab Mai ins Training.“

Info Für Tanzbegeisterte findet am Sonntag, 6. Mai, ab 14.30 Uhr ein Probetraining im Kulturhaus Wallhausen statt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel