In Sachen Kaderplanung biegt der SSV Reutlingen auf die Zielgerade ein. Mit Ilias Soultani kommt ein offensiver Mittelfeldspieler mit reichlich Regionalliga-Erfahrung, der flexibel im Zentrum oder auf beiden Außenbahnen einsetzbar ist.

Flexibel einsetzbar

Soultani, am 24. Mai 1996 in Wiesbaden geboren, wurde beim SV Wehen Wiesbaden ausgebildet, spielte anschließend beim TSV Schott Mainz und FSV Frankfurt in der Regionalliga und kam zuletzt bei den Stuttgarter Kickers und beim 1. CfR Pforzheim in der Oberliga zum Einsatz. In der kommenden Spielzeit nun wird der 24-Jährige das Trikot des SSV Reutlingen tragen, wo er ideale Bedingungen sieht, den Fußball und seine Ausbildung bei der Polizei unter einen Hut zu bekommen.

Ein-Jahres-Vertrag unterschrieben

Am Montag setzte Soultani seine Unterschrift unter den Ein-Jahres-Vertrag, anschließend stieß er zum Mannschaftstraining. Ziel: sich schnell in das Team zu integrieren und an den körperlichen Voraussetzungen für eine lange Meisterschaft zu arbeiten. „Ilias bringt Technik, Torgefahr und vor allem ein Auge für seine Mitspieler mit. Er wird unserer Offensive gut zu Gesicht stehen“, so Cheftrainer Maik Schütt. Christian Grießer, Sportlicher Leiter, ist überzeugt von den fußballerischen Qualitäten des 24-Jährigen. „Wir glauben, dass er hier beim SSV zu alter Spielfreude finden wird.“