Tübingen LV-Neuzugang Andreas Hirn gelingt Debüt

Die erfolgreichen Läufer des LV Pliezhausen.
Die erfolgreichen Läufer des LV Pliezhausen. © Foto: Privat
Tübingen / swp 05.12.2018

Die meisten Pliezäuser Läufer wissen worauf sie sich einlassen, wenn sie sich beim Nikolauslauf im Tübingen anmelden. Der alljährliche Halbmarathon im Schönbuch lockt oder stößt ab mit seinem sehr anspruchsvollen Profil. Die drei Läufer des LV Pliezhausen werden die Strecke vermutlich mehr oder weniger aus den Vorjahren oder Trainingsläufen kennen. Ob ihnen das beim erneuten Anstieg am Bettelweg etwas genutzt hat, wissen nur sie.

Bester Volksläufer war der LV Pliezhausen Neuzugang Andreas Hirn, der nach 1:35,00 Minuten (AK M50, Platz 17) ins Ziel kam. Auf ihn folgte dann Michael Walker mit 1:41,08 Minuten (AK M35, Platz 65) und dicht dahinter Bernd Kurz (AK M50, Platz 55). Die Volkslaufgruppe wird demnächst um Anna-Lena Keller bereichert, die bald zum Verein stoßen wird. Den Halbmarathon nahm sie daher noch ohne Vereinstrikot in Angriff. Sie beendete den Nikolauslauf nach 2:05,52 Minuten (Frauen, Platz 102).

Bei den Frauen wird bald Isabelle Werminghausen für den Pliezhausen starten. Sie lief im Team Intersport Räpple in der Teamwertung auf den ersten Platz. Mit ihrer Zeit von 1:27,53 Minuten landete sie auf dem vierten Platz in der Frauenwertung.

Das Intersport Räpple Team bei den Männern wurde Zweiter. Hier starteten die Pliezhäuser Florian Totzauer und Boris Rein. Florian Totzauer war hier schnellster des Leichtathletik Vereins. Er benötigte für die 21 Kilometer 1:14,54 Minuten (AK M30, Platz zwei). Boris Rein kam nach 1:23,07 Minuten ins Ziel (AK M30, Platz elf).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel