„Die Mannschaft und der Trainer haben mir sofort ein gutes Gefühl vermittelt“, so der 1,93 Meter große Rückraum-Linke Jason Ilitsch. Mit ihm schließt sich ein weiterer junger, hungriger und talentierter Spieler aus der Region zur kommenden Saison dem VfL Pfullingen an.

Der Onkel ist das Vorbild

Ilitsch stammt aus der Jugend der JSG Balingen-Weilstetten, stand auch schon im Kader des TV Weilstetten. Beim zweikampfstarken 18-Jährigen hat VfL-Trainer Daniel Brack ein „sehr gutes Gefühl“. Weiter weiß Brack zu berichten, dass Ilitsch, dessen Vorbild sein Onkel Sascha Ilitsch beim HBW Balingen-Weilstetten einst mit Brack zur Harzkugel griff, bereits robust in der Abwehr auftritt und in ihm einen Stützpfeiler für die nächsten Jahre sieht.

Den nächsten Schritt mit dem VfL machen

„Jason will sich in Pfullingen weiterentwickeln und den nächsten Schritt mit dem VfL machen. Er nimmt dafür sogar die Fahrten von seinem Wohnort auf sich“, weiß der sportliche Leiter des VfL, Jörg Hertwig, zu berichten.