Der VfL ist für den Hit am Samstag beim Spitzenreiter TuS Fürstenfeldbruck (sie verloren am Samstag zu Hause gegen Horkheim) gerüstet. Gegen Kornwestheim stimmte auch ohne den verletzten Marc Breckel („Ich spiele erst wieder, wenn kein  Risiko besteht“)  in der Offensive fast alles, wobei sich der VfL technische Fehler und Fehlwürfe leistete, nicht immer top-konzentriert war. Er geriet aber nicht in Gefahr, da die Gästeabwehr Schmid, ...