Winterzeit ist Hallenfußball-Zeit. Eine Aussage, die in der heutigen Zeit so nicht mehr allzu oft vorkommt. Da wird von zu großer Verletzungsgefahr, Spielermangel oder einer ungünstigen Terminlage gesprochen, wenn eine Einladung zu einem Hallenturnier ins Haus flattert.

Regionale Turniere schwinden

So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Anzahl der regionalen Hallenturniere in den vergangenen Jahren immer weiter abgenommen hat. Einzig die Traditionsveranstaltungen, wie das Tagblatt-Turnier in Mössingen, das Turnier des TSV Trochtelfingen oder das Turnier um den Rottenburger Stadtpokal finden nach wie vor auch bei den Zuschauern einen großen Anklang.

Umso verwunderlicher ist es, dass es ein ähnliches Format noch nicht in Reutlingen gibt. Noch nicht? Richtig gehört. Das Wörtchen „noch“ spielt hier die entscheidende Rolle. Ab 2020 soll es nämlich auch jedes Jahr ein großes Hallenfußball-Turnier in Reutlingen geben. „Die Idee war ein Turnier von Reutlinger Vereinen, für Reutlinger Vereine auf die Beine zu stellen“, sagt Nikola Silic, der als Turnierorganisator des 1. Reutlinger Stadtpokals auftritt.

17. bis 19. Januar

Gespielt wird vom 17. bis zum 19. Januar 2020 in der Sporthalle des Bildungszentrums Nord in Rommelsbach. „Mit Rundum-Bande natürlich“, sagt Silic und verweist darauf, dass bereits alle Reutlinger Vereine über das WFV-Postfach angeschrieben wurden.

„Wir haben im Vorfeld mit vielen Reutlinger Vereine gesprochen und durchwegs eine positive Rückmeldung erhalten. Wir warten jetzt auf die Antworten der Vereine“, so Silic weiter.

Um das Turnier zu einem besonderen Event für die Spieler und Zuschauer zu machen, soll es auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und eine vielfältige Auswahl an Verpflegungsständen geben. Man darf also gespannt sein, wer um den 1. Reutlinger Stadtpokal alles antritt.